Me, myself & I

In Zeiten wie diesen schätze ich die Arbeit in meinem Atelier mehr denn je. Ein buchstäblich geschützter Raum, in dem ich mich frei bewegen und den Dingen ihren Lauf lassen kann. Kraftquelle für die wirklich wichtigen Themen, die  „da draussen“ auf einen warten. Und da zu sein, für die Menschen, die einen brauchen.

Nahaufnahme

Nach maritimen Hölzern fahnden und daraus besondere Möbel bauen – so ungefähr kann man sich das vorstellen 😉 . Vielen Dank an Maxim Schulz, Freund und Fotograf, der mich mit seiner Kamera begleitet und diesen Clip produziert hat.